Beschleunigte Grundqualifikation
 
Innerhalb der Europäischen Union soll die Sicherheit im Straßenverkehr verbessert werden. Deshalb müssen selbständige und angestellte Fahrer/innen, die gewerblich Güterkraft- oder Personenverkehr zusätzlich zu der jeweils erforderlichen Fahrerlaubnis eine Grundqualifikation erwerben. 
 
Was ist zu tun?
 
Zum erstmaligen Erwerb der Grundqualifikation ist eine Ausbildung von 140 Stunden und eine abschließende Prüfung bei der IHK nötig.

Wer muss eine Grundqualifikation nachweisen?
 
  1. Fahrerinnen und Fahrer von Fahrzeugen mit mehr als 8 Fahrgastplätzen im Personenverkehr (Fahrerlaubnis D1, D1E, D, DE), die ab dem 10.09.2008 eine Fahrerlaubnis dieser Klassen erwerben und gewerblich tätig sind.
  2. Fahrerinnen und Fahrer von Fahrzeugen mit einem zulässigen Gesamtgewicht über 3,5 Tonnen im Güterkraftverkehr (Fahrerlaubnis C1, C1E, C, CE), die ab dem 10.09.2009 eine Fahrerlaubnis dieser Klassen neu erwerben und gewerblich tätig sind.
Für eine Individuelle Beratung, Termine und Preise nehmen Sie z.B. telefonisch unter
0170 477 0886 oder über unser Kontaktformular Kontakt mit uns auf.